Familienbesuch bei Kanze
Benedictus-Chor
in der Schulküche
"steriler" Arbeitsplatz in Kenia
Spiel und Spaß
Alltag mit dem Infusionsrucksack
1. internationale Wilkie-Treffen 2015
Rumänien 2016
Heuwagen
auf der Farm in Kenia

"God will heal you. You will come again next year." Das waren die Worte beim Abschied vor einem Jahr. Ich war wegen eines schweren Portinfektes in einem schlechten Zustand. Mehr als zwei Wochen wurde ich nur mit Flüssigkeit versorgt. Mir war klar, dass ich mit parenteraler Ernährung nicht mehr nach Afrika reisen kann. Es ist zu gefährlich. Umso schwerer fiel mir der Abschied. Ich wusste nicht, ob ich meine Kinder und Freunde noch einmal sehen werde. Dann diese prophetischen Worte. Zuerst war es die Bibelstelle von Mary über die Krankheit und Heilung des König Hiskija (2 Kön 20,1ff). Ich fühlte mich von Gott angesprochen. Ja er wird auch mich heilen. Dann drehte sich Mary zu mir um und sagte: "These words are for you Angela." Ich war so berührt, dass Gott noch eines drauf legt. "Gott wird dich heilen." Diese Zusage behielt ich das ganze Jahr in Erinnerung. Es ging mir immer schlechter. Im September benützte Gott die Hände von Ärzten um mich zu heilen. 

Ich komme wieder. Dieses Mal erstmals ohne Infusionen im Gepäck, ohne zentralen Venenkatheder. Ganz ohne Handycap geht es auch jetzt nicht. Mein Beinödem verlangt Kompressionsstrümpfe und die Folgen einer Fußverletzung verlangen nach einer Schiene. 

"Du wirst nächstes Jahr wieder kommen" -  In 48 Stunden ist es so weit.