Rumänien 2016
Heuwagen
Familienbesuch bei Kanze
Alltag mit dem Infusionsrucksack
"steriler" Arbeitsplatz in Kenia
auf der Farm in Kenia
in der Schulküche
1. internationale Wilkie-Treffen 2015
Benedictus-Chor
Spiel und Spaß

Wenn ich mich über einen Menschen freue, dann strahle ich.

Wenn ich sage, es geht mir besser, dann glaubt man, ich wäre beschwerdefrei. 

Weil ich einen inneren Frieden und eine Freude in mir habe, meint man, dass es mir bestens geht. 

Mein großer Fehler ist, dass ich mich nicht gehen lasse, dass ich nicht depressiv bin, dass ich zu selten verzweifelt bin, dass ich zufrieden aussehe...

Ich freu mich über kleinste Fortschritte, anstatt mich über das zu beklagen, was ich trotzdem noch ertragen muss. 

Ich lache noch, wenn andere weinen würden.

Ich schau zufrieden aus, auch wenn ich in einer aussichtslosen Situation bin. 

Ich bin zu positiv, hab zu viel Gottvertrauen, zu viel Frieden Gottes in mir.

Während ich diese Zeilen schreibe, ist mir zum Weinen. Ich fühle mich nicht verstanden. Und daran bin ich selber Schuld. Ich mache zu viele Fehler...