"steriler" Arbeitsplatz in Kenia
Benedictus-Chor
1. internationale Wilkie-Treffen 2015
Alltag mit dem Infusionsrucksack
Familienbesuch bei Kanze
Rumänien 2016
Heuwagen
auf der Farm in Kenia
Spiel und Spaß
in der Schulküche

Seit September feiere ich meinen ersten Geburtstag nach der Gefäßoperation. Pizza, Tiramisu, Eiscreme, Kuchen und was das Leben noch so Leckeres auftischt, mit all dem feiere ich. Ich gehe ins Kaffeehaus, Pizzeria, Eisdiele. Ich schreibe Dankmails und verschenke Schokolade. Nach einem Tortenstück mit einem Arzt (er soll ja auch sehen, wie gut es mir geht) kommen starke Schmerzen. Ich kann nichts mehr essen und kaum trinken. Nach 5 Tagen verlassen mich die Kräfte und mir bleibt nur mehr der Weg ins Krankenhaus .